Nachdem die letzten Arbeiten am Gebäude fertiggestellt sind, zeigt die Mühle wieder das originale Erscheinungsbild. Das Gebäude ist jetzt wieder in einem Zustand, in dem die Statik sichergestellt und die Außenfassade restauriert ist.

Zuletzt wurden die Fenster originalgetreu nachgebaut und montiert. Dabei wurden die Maße der alten Fenster im Detail auch für die Neuen übernommen. Die Fensterbeschläge wurden an den alten Fenstern demontiert, vom Rost gesäubert und bei den neuen Fenstern wieder eingesetzt. Zum Schutz vor Verwitterung wurden die Fenster (Fensterholz und Beschläge) mit Leinöl behandelt.

Und auch das Fachwerk ist fertig verputzt, sodass der Schutz für die Fachwerkskonstruktion wieder hergestellt ist. Hier wurde besonders darauf geachtet, noch vorhandene Originalsubstanz zu erhalten und nur die Fehlstellen zu säubern und zu ergänzen.